Teil I: Wissenschaftsexzellenz

Der erste Teil von Horizont 2020 besteht vorrangig aus Instrumenten zur Förderung wissenschaftsgetriebener grundlagenorientierter Forschung, sowohl für Einzelforschende als auch für Verbünde.

Folgende Förderinstrumente stehen in diesem Schwerpunkt zur Verfügung:

  1. Europäischer Forschungsrat (ERC): Vergibt individuelle Grants an exzellente Nachwuchs- und etablierte Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen mit bahnbrechenden Projektideen
  2. Künftige und neu entstehende Technologien - Future and Emerging Technologies (FET): Förderung neuartiger und visionärer Grundlagenforschung zur Öffnung neuer Wissenschafts- und Technologiefelder
  3. Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen: Fördert die Mobilität von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern
  4. Forschungsinfrastrukturen: Vernetzt vorhandene Forschungsinfrastrukturen, ermöglicht dadurch mehr transnationalen Zugang (die Nutzung der Einrichtung durch Forscherinnen und Forscher aus verschiedenen Ländern) und treibt den Bau von Forschungseinrichtungen und -anlagen von gesamteuropäischem Interesse voran.