Brexit - Was nun?

Informationsstand: 4. April 2019
  

Situation: Austrittsabkommen (oder Verlängerung der Austrittsverhandlungen)

Sollte das Vereinigte Königreich dem Austrittsabkommen vom 25. November 2018 noch bis zum 31. Oktober 2019 zustimmen oder sollte die Austrittsverhandlung noch verlängert werden und käme das Vereinigte Königreich seinen Zahlungsverpflichtungen weiterhin nach, ändert sich bezüglich der Teilnahme- und Förderfähigkeit in Horizont 2020 für britische Partner vorerst nichts. Die Einrichtungen aus dem Vereinigten Königreich blieben aufgrund des Abkommens weiterhin teilnahme- und förderfähig in Horizont-2020-Projekten.

Weitere Informationen zum aktuellen Verhandlungsstand unter:

Situation: No Deal – Hard Brexit

Im Falle eines harten Brexits / No-Deal-Brexits wird das Vereinigte Königreich zu einem sogenannten Drittstaat (Third Country) in Horizont 2020. Daher muss zwischen der Teilnahmefähigkeit und der Förderfähigkeit von Einrichtungen aus dem Vereinigte Königreich unterschieden werden.