Home

  • Einstieg

    Sie sind neu in der Welt der EU-Rahmenprogramme? Suchen Sie nach allgemeinen Informationen zu Struktur und Inhalten von Horizont 2020? Oder möchten Sie etwas zu Hintergrund und Geschichte der Rahmenprogramme erfahren? Dann schauen Sie sich im Bereich "Einstieg" um! Hier haben wir grundlegende Informationen für Sie zusammengestellt.  ...weiterlesen: Einstieg.

  • Antrag

    Wie ein Puzzle setzt sich auch ein Projektantrag aus vielen Einzelteilen zusammen. Im Bereich "Antrag" haben wir Informationen, Tipps und wichtige Dokumente für Sie gebündelt. Was gibt es zu beachten bei der Umsetzung Ihrer Projektidee bis hin zum fertigen Antrag? Wir geben Antworten auf Ihre Fragen rund um die Antragstellung im Rahmen von Horizont 2020.  ...weiterlesen: Antrag.

  • Projekt

    "Alle sitzen im gleichen Boot" – Auch auf die gemeinsame Arbeit in einem Horizont 2020-Projekt trifft diese Redewendung zu. Informationen zur Zusammenarbeit im Konsortium sowie zu rechtlichen und finanziellen Aspekten von genehmigten Anträgen und was Sie darüber hinaus zur erfolgreichen Durchführung Ihres Horizont 2020-Projekts wissen müssen, finden Sie im Bereich "Projekt".  ...weiterlesen: Projekt.

  • Beratung

    Das deutsche Beratungssystem zu Horizont 2020 besteht aus vielen Komponenten. Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner dort helfen Ihnen gerne weiter, geben Ihnen Orientierung und zeigen Ihnen mögliche Wege und Lösungen auf. Im Bereich "Beratung" finden Sie eine Übersicht der Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zu Horizont 2020.  ...weiterlesen: Beratung.


Aktuelles

  • Veranstaltungen "Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen - eine Brücke zwischen Forschung und Wirtschaft"

    Im Rahmen der europaweiten Informationskampagne "MSCA – Bridging Business and Research" führt die Nationale Kontaktstelle Mobilität gemeinsam mit der Europäischen Kommission am 9. März in Berlin und am 17. März in Bonn zwei (inhaltlich gleiche) Informationsveranstaltungen zu den Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen in Horizont 2020 durch. Schwerpunktmäßig werden bei den eintägigen Veranstaltungen die Beteiligungsmöglichkeiten des nicht-akademischen Sektors - insbesondere der kleinen und mittleren Unternehmen - erörtert, mit dem Ziel, vermehrt privatwirtschaftliche Unternehmen für eine Teilnahme an den MSC-Maßnahmen zu interessieren. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben.

  • Veranstaltung zu geistigem Eigentum in Horizont 2020 für KMU am 23. März 2015

    Die Nationale Kontaktstelle (NKS) KMU wird in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA), der European Research and Project Office GmbH (EURICE) und dem European IPR Helpdesk am 23. März 2015 eine Veranstaltung zu geistigem Eigentum in Horizont-2020-Projekten in Berlin durchführen. Die Veranstaltung richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und sonstige Einrichtungen, die sich gerade in der Antragsphase befinden oder bereits ein EU-Projekt beantragt haben und sich über die Möglichkeiten zum Schutz des geistigen Eigentums informieren wollen.

    Es wird eine Teilnahmegebühr erhoben. Die Anmeldung ist geöffnet.

  • ERC veröffentlicht Ergebnisse für Starting Grants 2014

    Im Dezember 2014 hat der ERC die Ergebnisse der ersten Starting-Grant-Ausschreibung unter Horizont 2020 veröffentlicht. Aus über 3.200 eingereichten Anträgen wurden 328 Projekte zur Förderung vorgeschlagen. 70 der prestigeträchtigen Grants gehen an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an einer deutschen Gasteinrichtung. Damit ist Deutschland nach Standorten erstmalig auf Platz 1. Die ausgewählten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erhalten für ihr Projekt bis zu 2 Millionen Euro.

  • S3-Projekt "Stairway to Excellence": Synergienbeispiele ESIF-Horizont 2020 online

    Die Europäische Kommission hat Kurzbeispiele zu "Synergies between EU R&I Funding Programmes. Policy Suggestions from the Launching Event of the Stairway to Excellence Project" online zur Verfügung gestellt. Diese geben einen Überblick über praktische Umsetzungsbeispiele von Synergien zwischen den beiden Programmbereichen ESIF (Strukturfonds) und Horizont 2020 aus verschiedenen EU-Mitgliedstaaten.

  • EU-Kohäsionspolitik (INTERREG): Europäische Kommission beschließt länderübergreifendes Kooperationsprogramm

    Im Dezember 2014 hat die Europäische Kommission ein länderübergreifendes Kooperationsprogramm beschlossen, das über 39 Millionen Euro für engere Zusammenarbeit im Grenzgebiet Deutschland, Schweiz, Österreich, Schweiz und Liechtenstein zur Verfügung stellt.

  • Neue KICs 2014 ausgewählt

    Das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (EIT) hat am 10. Dezember 2014 die Gewinner der Ausschreibung für die europäischen Wissens- und Innovationsgemeinschaften (Knowledge and Innovation Communities, KICs) bekanntgegeben: Im Themenfeld "Innovation für gesundes Leben und aktives Altern" erhielt das Konsortium InnoLIFE mit 144 Partnern aus vierzehn europäischen Mitgliedstaaten den Zuschlag. Im Themenfeld "Rohstoffe" konnte sich das Konsortium RawMatTERS mit 116 Partnerorganisationen aus 22 europäischen Mitgliedstaaten durchsetzen. An beiden Konsortien sind namhafte deutsche Organisationen aus Bildung, Forschung und der Wirtschaft beteiligt. Um die Umsetzung der beiden KICs voranzutreiben, wird jedes der beiden Konsortien vom EIT bis zu 4 Mio. Euro als Start-up Grant im ersten Jahr erhalten. Für die beiden neuen KICs stehen bis 2020 bis zu 540 Mio. Euro an EU-Ko-Förderung zur Verfügung.

Weiterführende Artikel