Home

  • Einstieg

    Sie sind neu in der Welt der EU-Rahmenprogramme? Suchen Sie nach allgemeinen Informationen zu Struktur und Inhalten von Horizont 2020? Oder möchten Sie etwas zu Hintergrund und Geschichte der Rahmenprogramme erfahren? Dann schauen Sie sich im Bereich "Einstieg" um! Hier haben wir grundlegende Informationen für Sie zusammengestellt.  ...weiterlesen: Einstieg.

  • Antrag

    Wie ein Puzzle setzt sich auch ein Projektantrag aus vielen Einzelteilen zusammen. Im Bereich "Antrag" haben wir Informationen, Tipps und wichtige Dokumente für Sie gebündelt. Was gibt es zu beachten bei der Umsetzung Ihrer Projektidee bis hin zum fertigen Antrag? Wir geben Antworten auf Ihre Fragen rund um die Antragstellung im Rahmen von Horizont 2020.  ...weiterlesen: Antrag.

  • Projekt

    "Alle sitzen im gleichen Boot" – Auch auf die gemeinsame Arbeit in einem Horizont 2020-Projekt trifft diese Redewendung zu. Informationen zur Zusammenarbeit im Konsortium sowie zu rechtlichen und finanziellen Aspekte von genehmigten Anträgen und was Sie darüber hinaus zur erfolgreichen Durchführung Ihres Horizont 2020-Projekts wissen müssen, finden Sie im Bereich "Projekt".  ...weiterlesen: Projekt.

  • Beratung

    Das deutsche Beratungssystem zu Horizont 2020 besteht aus vielen Komponenten. Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner dort helfen Ihnen gerne weiter, geben Ihnen Orientierung und zeigen Ihnen mögliche Wege und Lösungen auf. Im Bereich "Beratung" finden Sie eine Übersicht der Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zu Horizont 2020.  ...weiterlesen: Beratung.


Aktuelles

  • Public Consultation on "Science 2.0": Science in Transition

    Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Konsultation zum Thema "Science 2.0" gestartet. Damit soll die Entwicklung hin zu einer offeneren, datengestützten Vorgehensweise in Forschung und Innovation besser eingeschätzt werden. Dabei stehen die Bekanntheit dieser Entwicklung und die Beteiligung daran im Vordergrund. Bis zum 30. September 2014 können Antworten eingesendet werden.

  • Musterkonsortialvertrag der Automobilbranche für Horizont 2020 veröffentlicht

    Das bereits aus dem 7. Forschungsrahmenprogramm bekannte Konsortialvertragsmuster EUCAR aus dem Bereich der Automobilbranche wurde an Horizont 2020 angepasst und auf der Internetseite des European Council for Automotive R&D (EUCAR) veröffentlicht.

  • Neuer Leitfaden zu Synergien zwischen Strukturfonds, Horizont 2020 und anderen EU-Programmen veröffentlicht

    Der Leitfaden "Enabling synergies between European Structural and Investment Funds, Horizon 2020 and other research, innovation and competitiveness-related Union programmes. A Guidance for policy-makers and implementing bodies" zeigt u. a. auf, wie man durch die synergetische Nutzung verschiedener Programme mit den Strukturfonds nicht nur Fördergelder kombinieren, sondern durch den gemeinsamen oder koordinierten Einsatz verstärkte Wirkung und Effizienz erreichen kann, z. B. durch aufeinander aufbauende oder sich ergänzende parallele Projekte.

  • Zweite Ausschreibung zur "Verbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung" in Horizont 2020 gestartet

    Am 2. Juli 2014 wurde die zweite Ausschreibung in der Programmlinie "Verbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung" zum Thema "Twinning" im Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU (Horizont 2020) aus dem Arbeitsprogramm 2014/15 veröffentlicht. Antragsfrist ist der 2. Dezember 2014.

  • Veröffentlichung des Leitfadens zum Vertragsschluss der Finanzhilfevereinbarung

    Am 30. Juni 2014 hat die Europäische Kommission einen neuen Leitfaden zum Vertragsschluss der Finanzhilfevereinbarung veröffentlicht (Guide for Grant Agreement Preparation). Der Leitfaden beschreibt den genauen Ablauf der Vertragsschließung im Teilnehmerportal und kann vom Teilnehmerportal der  Europäischen Kommission (Participant Portal) heruntergeladen werden.

  • EU-Kohäsionspolitik: Das Partnerschaftsabkommen der EU-Kommission mit Deutschland über Strukturfondsmittel ist abgeschlossen und online

    Als einer der ersten Mitgliedstaaten der EU schloss Deutschland bereits im Mai 2014 sein Partnerschaftsabkommen mit der Europäischen Kommission über die Nutzung der "EU-Struktur- und Investitionsfonds für Wachstum und Beschäftigung im Zeitraum 2014 - 2020 (ESIF)“. Darin ist die Strategie für einen optimalen Einsatz der ESIF-Mittel in Höhe von 19,2 Milliarden Euro (und 8,3 Milliarden Euro für die ländliche Entwicklung) in den deutschen Regionen und Städten festgehalten.

  • DESCA-2020-Modell für Konsortialverträge in Horizont 2020

    Am 24. März 2014 hat die DESCA Core Group, vertreten durch ANRT, EARTO, Eurochambres, KoWi, LERU, VTT, ZENIT und koordiniert von Fraunhofer und der Helmholtz-Gemeinschaft, in Brüssel das neue DESCA-2020-Modell für die Konsortialverträge in Horizont 2020 vorgestellt (DESCA = Development of a Simplified Consortium Agreement). Konsortialverträge sind auch in Horizont 2020 in den Projekten verpflichtend durch die Partner abzuschließen, es sei denn, es ist im Arbeitsprogramm anders geregelt. Es sind privatrechtliche Verträge, die vom Konsortium selbst erstellt werden müssen. Für die Erstellung kann auf sog. Muster zurückgegriffen werden. DESCA ist eines der im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm (7. FRP) sehr erfolgreich angewandten Muster und wurde nun für Horizont 2020 aktualisiert und angepasst.

    Aktuelle Version des DESCA-Konsortialvertragsmodells für Horizont 2020: http://www.desca-2020.eu/

    Vergleich zwischen DESCA 3.0 für das 7. FRP und DESCA 2020 für Horizont 2020: http://www.desca-2020.eu/latest-version-of-desca/desca-2020-version-1/#c170

     

Weiterführende Artikel